Ligeti auf Autohupen und Türklingel

Mit dem experimentellen Musikverständnis György Ligetis beschäftigen sich auch die „Weberknechte“, ein junges Schlagwerk-Ensemble aus Finsterwalde. Sie nahmen mit dem MDR virtuose Rhythmusstücke auf ungewöhnlichen Instrumenten auf: drei Miniaturen für zwölf Autohupen und sechs Türklingeln.

Präludium Nr. 1 für zwölf Autohupen – Weberknechte spielen Györgi Ligeti

Wenn Autos an der Ampel hupen, entsteht ein interessanter Klang – dachte sich Györgi Ligeti und machte Musik daraus, hier zu hören von den Weberknechten aus Finsterwalde.

Präludium Nr. 2 für zwölf Autohupen – Weberknechte spielen Györgi Ligeti

Der Komponist Györgi Ligeti experimentierte gern mit ungewöhnlichen Instrumenten, zum Beispiel mit Autohupen – hier gespielt von den Weberknechten für MDR CLARA.

Intermezzo für sechs Türklingeln – Weberknechte spielen Györgi Ligeti

Musik für Türklingeln? Na klar: Von Györgi Ligeti. CLARA lieh sich dafür den Klingelstock aus der MDR-Hörspiel-Produktion und nahm ihn mit nach Finsterwalde zu den Weberknechten.

Mit Musik von Gershwin und Ligeti gehen die Weberknechte im September und Oktober auch auf Schultour durch Mitteldeutschland, unterstützt von enviaM. In dem Musikschulwettbewerb „musik aus kommunen“ des Energiekonzerns sind die Weberknechte mehrfache Preisträger.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier: „Jugend-Musik-Netzwerk CLARA“